Happy Halloween!

fledermaus_mediumDiese kleine Fledermaus ist sehr spontan entstanden, weil ich mich dazu entschieden habe, zwei ganz lieben Kolleginnen etwas zu Halloween mitzubringen. Die Anleitung findet sich hier. Sie ist von Karissa Cole, auf Englisch, gratis verfügbar und sehr leicht verständlich. Ich habe meine zwei Fledermäuse (leider habe ich nur eine fotografiert) ganz gemütlich abends beim Fernsehen gehäkelt – der Zeitaufwand ist wirklich überschaubar. Damit eignet sich die Anleitung auch für alle, die Amigurumi gerne mal ausprobieren würden, ohne sich dabei auf ein großes Projekt stürzen zu wollen.

Da es eben ein Spontanprojekt war, habe ich auf Garnreste zurückgegriffen und daher ein recht dickes Garn (50g/50m; 100% Schurwolle, Garngruppe E) verwendet. Wie man sieht hat das der Fledermaus nicht geschadet, sie ist halt vielleicht eine Spur größer geworden als in der Anleitung vorgesehen. Die Ohren und die Flügel habe ich einfach aus Bastelfilz ausgeschnitten und mit einem geeigneten Klebstoff angeklebt. Hier kann man auf Vorlagen aus der Anleitung zurückgreifen oder einfach freihändig sein Glück versuchen (wie ich es gemacht habe). Wenn die Fledermaus für ein Kind gedacht ist, sollte man natürlich daran denken, Flügel und Ohren anzunähen, damit sie nicht verloren gehen oder verschluckt werden können! Für die Augen habe ich 12 mm Sicherheitsaugen verwendet, weil es die einzigen waren, die ich Zuhause hatte. Kleinere wären natürlich auch ausreichend gewesen, aber eigentlich finde ich die großen Glubschaugen wirklich süß. 😀

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *